Der Waldorfkindergarten Diez

Der Waldorfkindergarten Diez

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen!

Gerade in den ersten Jahren vor der Schulfähigkeit sind die Entwicklungsfenster unserer Kinder besonders weit geöffnet. In dieser Zeit werden viele Grundlagen gelegt, die ihnen die gesunde Entfaltung ihrer individuellen Potentiale ermöglichen. Deshalb ist diese Zeit besonders wichtig für unsere Kinder. Die Zeit vor der Schule dient dazu, frei von schulischem Lernen so genannte Basiskompetenzen zu entfalten, auf denen dann die spätere schulische, eher kognitive Bildung aufbauen kann.
Unser Waldorfkindergarten versteht sich deshalb nicht als bloße Bewahreinrichtung und auch nicht als Schule für die Kleinsten. Unser Ziel ist es vielmehr, die Start- und Entwicklungsbedingungen unserer Kinder zu verbessern und ihnen eine frohe, lernintensive und glückliche Kindheitszeit zu ermöglichen.
In der Waldorfpädagogik der ersten sechs bis sieben Lebensjahre und damit in den Waldorfkindergärten arbeiten wir Tag für Tag an sieben Kompetenzbereichen als Entwicklungsziele für die Kleinsten:

  • Körper- und Bewegungskompetenz
  • Sinnes- und Wahrnehmungskompetenz
  • Sprachkompetenz
  • Phantasie- und Kreativitätskompetenz
  • Sozialkompetenz
  • Motivations- und Konzentrationskompetenz
  • Ethisch-Moralische Wertekompetenz

Unser Kindergarten ist…

Waldorfkindergarten
Die Waldorfpädagogik erkennt die Individualität eines jeden Kindes an. Auf dem Weg zum Erwachsen-Werden begleitet sie das Kind in seiner Entwicklung bis hin zum eigenen bewussten Ich. Dabei verzichtet sie auf erklärende und belehrende Worte. Im Kindergarten sind “Vorbild” und “Nachahmung” die prägenden “Entwicklungshelfer”. In diesem Zusammenhang ist die Selbsterziehung des Erziehers als Grundlage pädagogischen Handelns anzusehen. Ein an sich arbeitender Pädagoge kann den Kindern ein gutes Vorbild sein. Gleichzeitig kann er im Bewusstsein seiner eigenen Individualität der Individualität des Kindes gerecht werden und ihm Entwicklungsräume geben. In diesem wechselseitigen Prozess leben und arbeiten wir mit den Kindern. Entwicklungsräume, verstanden als “innere Gärten”, sind Teil unseres äußeren (Kinder-) Gartens. Den Hintergrund der Waldorfpädagogik bildet die von Rudolf Steiner begründetet Anthroposophie.
Kinderkrippe
Wir verfügen, neben Plätzen für Kinder ab 3 Jahren auch über eine altersgemischte Gruppe für Kinder von 1-6 Jahren und eine Kinderkrippengruppe von 1-3 Jahre.
Ganztagskindergarten
Wir bieten für alle Kinder eine Betreuung von 7:30 Uhr bis 16:00, Freitags bis 13:30 Uhr an. Alle Kinder in der Ganztagsbetreuung halten täglich Mittagsruhe.
Unsere Kinder erhalten mittags ein wertvolles, im eigenen Hause frisch zubereitetes Vollwertessen aus biologisch angebauten Zutaten.
Jung
Den Kindergarten besteht in Diez seit 1996 und startete zunächst nur mit einigen wenigen Kindern. Inzwischen hat der Kindergarten xx Kinder, verteilt auf drei Gruppen. Diese werden von xx Pädagogen begleitet und betreut.
Engagiert
Der Kindergarten wurde von einer Elterninitiative gegründet. Wir verstehen uns als soziale Gemeinschaft (Kinder, Eltern, Pädagogen), in der alle an einem gemeinsamen Ziel mitwirken, unseren Kindern optimale Startvoraussetzungen zu geben und eine gesunde Entwicklung zu ermöglichen. Dies beinhaltet auch gemeinsame Initiative z.B. bei der Erhaltung und Erweiterung des Kindergartens.
Privat
Als staatlich und konfessionell unabhängiger Kindergarten in Trägerschaft eines privaten Vereins finanzieren wir uns zum Teil auch über Elternbeiträge, sind dafür aber auch viel freier in unseren Entscheidungen. Alle Eltern sind insofern Träger des Kindergartens und prägen das Kindergartenleben entscheidend mit.

Geschichte

1996Gründung des Waldorfkindergartens Diez, zunächst mit einigen Kindern
2001Die zweite Kindergartengruppe beginnt mit zehn Kindern. Gleichzeitig gibt es die erste Eltern-Kind-Spielgruppe. Innerhalb kurzer Zeit wächst die zweite Kindergartengruppe auf zwanzig Kinder an.
2003In zwei Gruppen sind insgesamt fünfzig Kinder zu Hause. Einmal wöchentlich treffen sich vierzehn Kinder mit ihren Müttern oder Vätern in zwei Eltern-Kind-Spielgruppen.
2006Die Freie Waldorfschule Diez wird Ganztagsschule.
2008Der Waldorfkindergarten erweitert sein Angebot und wird Ganztagskindergarten.